AirUnit – Dezentrale Wohnraumlüftung


Eine kontrollierte Wohnraumlüftung, auch als KWL bezeichnet, beugt hoher Luftfeuchtigkeit und der Bildung von Schimmel vor. In Zeiten immer stärkeren Maßnahmen zur Hausdämmung wie z.B. Fassadendämmung und Dreifachverglasung wird das kontrollierte Lüften immer wichtiger, denn gerade bei diesen nahezu luftdichten Häusern ist die Gefahr von Schimmelbildung besonders groß. Außerdem fühlt sich die Raumluft schneller verbraucht und schal an. Die Luft muss durch regelmäßiges Lüften ausgetauscht werden, damit ein gesundes und angenehmes Raumklima gewährleistet wird. Das manuelle Lüften mit Fenstern führt zu einem hohen Energieverbrauch, denn so geht viel Wärme verloren. Außerdem wird das Lüften viel zu häufig vergessen und geschieht somit eher zufällig. Eine kontrollierte Wohnraumlüftung wie die AirUnit schafft Abhilfe. AirUnit ist eine dezentrale Wohnraumlüftung, die sich ideal für die Sanierung eignet. Als dezentrale Wohnraumlüftung benötigt sie anders als eine herkömmliche Lüftungsanlage kein aufwändiges Kanalsystem und kann einfach montiert werden. Daher eignet sich diese dezentrale Form der kontrollierten Wohnraumlüftung besonders in der Sanierung und im Altbau. So wird eine komfortable, bedarfsgerechte und kontrollierte Wohnraumlüftung ermöglicht. Die AirUnit arbeitet bevorzugt im Paarbetrieb und kann so eine effiziente Querlüftung sicherstellen. Gleichzeitig hält sie die Wärmeverluste gering, denn der integrierte Wärmespeicher sorgt für eine Wärmerückgewinnung von bis zu 90%. Die Wärme der nach außen geleiteten Luft wird vom Wärmespeicher aufgenommen und an die einströmende Luft abgegeben. So werden auch im Winter weder Wärme noch Energie verschwendet. AirUnit ist ein Produkt der mfh systems GmbH, die darüber hinaus für ihre bewährten Flächenheizsysteme bekannt ist. Die dezentrale Wohnraumlüftung AirUnit kann im B2B-Onlineshop bezogen werden.